Die Gefahrenlage der Schweiz und Japans ist sicher nicht 1:1 gleich. Aber auch hier haben wir einige Naturgefahren. Und die Hilflosigkeit der japanischen Ingenieure in der Katastrophalen Lagen macht mir sehr angst.

In der Schweiz 3.0 kann die Beteiligung der BügerInnen kostengünstig und massiv ausgebaut werden.

Wenn wir vor 10 Jahren angefangen hätten erneuerbare Energien so zu Fördern, wie in seit den 60er Jahren die Kernenergie von Bund und Kantonen (via Kantonsanteilen an Stromkonzernen) gefördert wurde, würden wir heute ganz woanders stehen.

Zuerst müssten noch mehr Menschen in Räumen wohnen, die den Namen Agglomeration auch verdienen.

Durch diese Initative wird das Gewaltmonopol des Staates gefördert.